Holdinggesellschaften

...als sogenannte Dach- oder Muttergesellschaften haben Vorteile.

Da wären zum Beispiel:

- Steuerfreiheit bei Veräußerung von Tochtergesellschaften.
    Werden die Anteile im Vermögen einer Privatperson in Deutschland gehalten, beträgt die
    Einkommensteuerbelastung mind. 25%.

- haben Leitungsfunktion und eignen sich als auf Dauerangelegte Familiengesellschaft.

- keine Veröffentlichung der Jahresabschlüsse in der Schweiz.

- keine Bekanntmachung der wirtschaftlich Berechtigten in der Schweiz, wie dies ab 2017 in Deutschland
  gesetzlich geregelt ist (Transparenzregister).

- äußerst niedrige Besteuerung auch von lfd. Gewinnen in der Schweiz.

- Gewinnausschüttungen der Tochtergesellschaftan die Muttergesellschaft (Holding) sind steuerfrei,
   bzw. anfallende Steuern werden angerechnet.

- eignen sich für den Aufbau einer nachhaltigen Altersversorgung.

- sie könenn auch in der Schweiz als GmbH bereits mit einem Grundkapital von CHF 20.000
  gegründet werden.