Schweiz

Die Schweiz als Nicht-EU-Mitglied ist seit Jahrzehnten für niedrige Steuern und für ein zuverlässiges, auf Dauer angelegtes wirtschaftliches Umfeld bekannt.

Die Steuern der Schweiz werden in den einzelnen 26 Kantonen sowie als Bundessteuer erhoben. Die einzelnen Kantone treten in Konkurrenz zueinander und dies bedeutet, dass auch innerhalb der Schweiz ein unterschiedlich niedriges Steuergefälle vorhanden ist.

Durch die Globalisierung der Wirtschaft, auch im Verhältnis Deutschland – Schweiz, darf festgestellt werden, dass die immer engmaschigere Steuergesetzgebung in Deutschland weder Schweizer abhält, in Deutschland zu investieren, noch Deutsche abschreckt, in der Schweiz unternehmerisch tätig zu werden.

Die Gewinnsteuer auf Bundesebene und bei den einzelnen Kantonen beträgt ca. 13 % - 19 %. Da die Bemessungsgrundlage in der Schweiz eine andere ist, ermäßigen sich diese Steuersätze nochmals gegenüber Deutschland.

Mit Ausnahme des Kantons Genf gibt es in der Schweiz keine Gewerbesteuer.

Die Steuersätze werden bei Holding-Gesellschaften auf ca. 2 – 5 % erheblich reduziert.

Für Holdinggesellschaften, welche die Verwaltung von Beteiligungen ausüben, sind regelmäßig von der Gewinnsteuer auf kantonaler Ebene befreit.  

Für deutsche Investoren in der Schweiz ist es von erheblicher Bedeutung, neben den Steuersätzen auch das freundliche Steuerklima in der Schweiz kennen zu lernen.

Immer mehr deutsche Unternehmer legen Wert auf zuverlässige Steuergesetzgebung und einem günstigen Klima zwischen Unternehmen und Steuerbehörden. Dies ist in der Schweiz besonders positiv ausgeprägt und von gegenseitigem Respekt, Fairness und Vertrauen gekennzeichnet. Die Steuerbehörden sind kompetent und behandeln Steuerpflichtige als Kunden und nicht als Gegner in einem von Misstrauen geprägten Klima. Wenn Unklarheit über die Steuerfolgen eines bestimmten Sachverhalts besteht, kann diese im Gespräch fast immer beseitigt werden. Die Schweizer Steuerbehörden geben zu den einzelnen Sachverhalten kostenlose, schriftliche Auskünfte, welche auch in der Zukunft Bestand haben. Daraus ergibt sich ein verhältnismäßig hohes Maß an Rechtssicherheit.